Die Geschichte des Trabant 1.1

  • 80er Jahre: Entwicklung neuen Modells
  • IFA erwarb Lizenz zum Bau des Viertaktmotors
  • 7,96 Mrd. Mark für Kauf, Bau und Umkonstruierung der benötigten Maschinen
  • so blieb nur noch wenig Geld für Trabant selber
  • modernisierte Technik verbarg sich im Detail
  • Vorstellung des Modells: Herbst 1989, 18.900 Mark
  • Wagen wurde nicht freudig angenommen
  • man wollte kein Auto akzeptieren, welches den Weststandarts so hinterher hing:
    • 26 Jahre Wartezeit zwischen Bestellung und Lieferung
    • Preissteigerung um 6.000 Mark, also 19.500 Mark
  • Unterzeichnung des Vertrags zur Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion
  • 1990: Produktion des IFA Trabant 1.1 ging in Serie
  • so gut wie keine Nachfrage für den 1.1, weil für DDR-Bürger nach der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion auch Westautos erwerbbar wurden
  • Polen und Ungarn nahmen jeweils einige 1.000 Exemplare ab
  • auch Verkauf als Fun Car für unter 6.000 DM schlug fehl
  • nach 12 Monaten verließ letzter Trabant 1.1 das Werk
  • 30. April 1991: Beendigung der Produktion des Trabant und der Fahrzeugbau bei Sachsenring
  • 1994 - 1996: Vermarktung von 444 komplett überarbeiteten Exemplaren als Sonderedition
Produktionszeitraum 1989 - 1991
Motoren 1,1 l Otto - 31kW
Länge 3410 mm - 3560 mm
Breite 1510 mm - 1515 mm
Höhe 1440mm - 1470 mm
Radstand 2020 mm
Leergewicht 700 kg - 740 kg

Modelle

Limousine Universal Tramp Pick-Up